Berichte & Presse 2017

Nachlese

Von Kinderarbeit und kunstfertigen Torten ...

Viele kleine Hände durchwühlen den dunklen, feuchten Ackerboden. Schnell werden sie fündig, emporgehoben und stolz den dabei stehenden Eltern präsentiert, bevor die Kartoffeln in kleine Jutesäckchen verschwinden. Natürlich werden die Kleinen ihre eigene Kartoffellese mit nach Hause nehmen dürfen. Diese schmecken bestimmt ganz besonders gut und ein Erlebnis war es mit Sicherheit auch. Kartoffellese wie anno dazumal. Dies ist ein Teil des Programms, den sich der MGV Liederkranz ausgedacht hat, zum 2. Biddelberner Kartoffelfest. Sonntag 3. September 2017, 8.30 Uhr. Nebel liegt beschaulich über der Gemarkung Büttelborn und Stille. Wenige sind unterwegs und an der Maschinenhalle Schneider werden die Tore geöffnet. Bis 11:00 Uhr ist noch einiges zu tun, denn dann soll es beginnen, das 2. Biddelberner Kartoffelfest. Zwar hat man durch das 1. Fest vor zwei Jahren, das ein voller Erfolg war und großen Zuspruch hatte viel Erfahrung sammeln können und es gab auch einiges zu verbessern, aber Rings um sind ebenfalls viele Feste, obwohl man den Termin rechtzeitig beim Kulturring eingetragen hatte um Konflikte mit anderen Vereinsfeste zu vermeiden, wurden es immer mehr Veranstaltungen in Büttelborn an diesem Tag. Werden wir wieder einen ähnlichen Zuspruch erfahren? Alle Vorbereitungen liefen auf Hochtouren. 75 Kilo Pommes wurden vorfrittiert – diese sollten nicht reichen, es wurden bis zum Abend 105 Kilo –, große Pfannen für leckere Kartoffelpuffer und Kartoffelpfanne aufgeheizt, die Suppenküche stand und die ersten Kuchen, die Büttelborner Frauen spendeten trafen ein. Monika, die die Kuchentheke organisierte hatte 67 Kuchenspenden auf ihrer Liste. Zum Schluß waren es 100 Kuchenspenden. Angefangen von leckeren Blechkuchen bis zu kunstvoll gestalteten Torten. Diese vielen Kuchen stellten das Team an der Kuchentheke vor große Herausforderungen. Das Blasorchester traf ein und die ersten Gäste kamen in die noch sehr spärlich besetzte Halle. Unser erster Vorsitzender machte sich schon etwas Sorgen, doch konnte ich ihn beruhigen, Michael, die Leute werden kommen, mach dir keine Gedanken. Zwei Stunden später platzte die Halle aus allen Nähten. Die Leute kamen von nah und fern. Auf das abgesteckte Feld von Schneiders standen Fahrzeuge mit Kennzeichen aus DA, MZ, F, MTK, WI, HD, HP … es war wunderbar. Menschen drängten sich an den Essen- und Getränkeausgaben. Hinter der Halle fanden unter der Leitung von Artur Schröter und seinem Team viele Spiele für die Kinder statt. Es war schön diesem bunten Treiben zuzuschauen. Auch die Eltern der Kinder wurden animiert. So wurde wieder einiges geboten. Kartoffelfeuer, Treckerfahrten, Sackhüpfen kleine Wettkämpfe und vieles mehr. Unser Büttelborner Blasorchester unter der Leitung von Manfred Barthel machte wieder viel Stimmung und die Zeit ging viel zu schnell vorüber. Nach dem Blasorchester gab unser MGV seinen musikalischen Einstand unter der Leitung von unserem Dirigenten Florian Trottenberg. Kurz nach 15 Uhr spielten molly allone, Robert und Andreas Hoffmann auf und brachten irische Stimmung mit ihren Liedern in die Halle. Selbst unser Petrus hatte mit tollem Wetter seinen Beitrag geleistet, längst war der Nebel verflogen. War unser erstes Kartoffelfest ein überraschender Erfolg, so sprengte das zweite Fest in diesem Rahmen alle Vorstellungen. Etwa tausend Besucher durften wir empfangen. Wahnsinn. Nun möchte sich der ganze Vorstand noch einmal ganz herzlich Bedanken, bei allen Helfern. Ohne Euch können wir ein solches Fest nicht bewältigen, Bei Christel und Rainer Schneider für das zu Verfügung stellen des Geländes, bei Elke und Helmuth Funk für die vielen, vielen gespendeten Kartoffeln und mithilfe bei den Speisen, bei Monika Schaus für die tolle Organisation der üppigen Kuchentheke und ihrem tollen Team, sowie bei allen Büttelborner Frauen, die uns die wunderbaren und köstlichen Kuchen und Torteten spendeten.
Wenn es um etwas geht, dann gibt es in dieser Gemeinde viele Menschen, auf die Verlass ist. Vielen herzlichen Dank Euch allen.

Liederkranz: Auf der Suche nach jüngeren Sängern

Jahreshauptversammlung 2017

BÜTTELBORN - (lo). Mit 31 von 38 aktiven Sängern und einem passiven Mitglied war die Jahresversammlung des Männergesangvereins „Liederkranz“ im Gasthaus „Zum Löwen“ gut besucht. Wie Vorsitzender Michael Hölzgen in seinem Jahresbericht informierte, war der Vereinsstand, mit dem die Sänger jüngere Mitglieder werben wollten, bei der Gewerbeschau 2016 nur schwach frequentiert. Ein Arbeitskreis soll sich nun Gedanken darüber machen, wie jüngere Sänger auf den Verein aufmerksam gemacht werden könnten.

Der Altersdurchschnitt der Sänger liegt derzeit bei Ende 50. In diesem Zusammenhang sprach sich die Versammlung dafür aus, einen neuen Dirigenten zu engagieren, wenngleich die Zusammenarbeit mit Markus Braun seit zehn Jahren sehr erfolgreich verlaufen sei.

Diskutiert wurde auch die künftige musikalische Ausrichtung des Chors. Die Sänger werden zwar weiterhin an Wettbewerben wie dem Kreiskritiksingen teilnehmen, aber sich auch modernerem Liedgut öffnen. Wie Hölzgen weiter berichtete, habe der Chor sich beim ersten Limburger Männerchor-Festival gut präsentiert.

Neben einigen Ständchen zu runden Geburtstagen unternahmen die Sänger auch eine Radtour, die sie zum Feuerwehrzentrum nach Groß-Gerau führte. Im September nutzten sie ein Probenwochenende, um sich auf das Kreiskritiksingen vorzubereiten, bei dem das Ensemble seinen Titel als Konzertchor verteidigen konnte. Als vollen Erfolg verbuchte Hölzgen das Herbstkonzert, im Gegensatz zum Herbsttanz, den der Verein gemeinsam mit dem Obst- und Gartenbauverein organisierte und der nur schwach besucht war.

Bei den Vorstandswahlen wurden der Vorsitzende Michael Hölzgen und sein Stellvertreter Hans Kullmann ebenso bestätigt wie Schriftführer Erwin Tögel, Kassierer Werner Hetzel, Vereinskoordinator Alfred Gölz und Webmaster Hans-Joachim Schaus. Neu im Amt ist Pressewart Ulrich Bauer. Beisitzer sind künftig Thomas Scheuermann, Hans Fröder, Hans-Joachim Schaus und Thomas Pleimfeldner. Notenwart ist Alfred Berger und inaktiver Beisitzer Walter Hamm. In den Musikausschuss wurden Alfred Berger, Peter Haak, Dieter Sauerwein und Ulrich Bauer gewählt und in den Vergnügungsausschuss Hans Fröder, Thomas Scheuermann, Erwin Tögel und Sebastian Schaus. Vertreter im Kulturring ist Erwin Tögel.

Da zur Sicherung der Steuerbegünstigung die Satzung geändert werden musste, beschloss die Versammlung den Passus, dass bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke oder bei Auflösung des Vereins das Vereinsvermögen zu gleichen Teilen den beiden Büttelborner Kirchengemeinde zufällt, um es ausschließlich für mildtätige Zwecke in der Gemeinde zu verwenden.

Bericht aus Groß-Gerauer Echo und echo-online vom 16.2.2017

Frischer Wind im Männerchor

Von Marvi Mensch. LIEDERKRANZ Der neue Dirigent Florian Trottenberg setzt auf moderne und klassische Stücke

BÜTTELBORN - Angenehm entspannt, aber dennoch sehr konzentriert ist die Atmosphäre im Heinz-Weyer-Musikpavillon bei der Chorprobe des Männergesangvereins Liederkranz. Florian Trottenberg, seit Jahresbeginn neuer Dirigent des traditionsreichen Männerchors, gibt Anweisungen zur Atemtechnik für ein neues Stück und lässt die Sänger ein anderes Lied ganz nach deren Gusto singen.

„Sie haben es etwas anders einstudiert als in der Chorliteratur vorgesehen“, erklärt Trottenberg. Der 38 Jahre alte studierte Musikpädagoge aus Mainz hat das Amt von Markus Braun übernommen. Zunächst sollte es nur eine kurze Vertretung sein, die ihm sein ehemaliger Professor Ronald R. Pelger empfohlen hatte. Die Zusammenarbeit entwickelte sich jedoch so gut, dass Trottenberg bleiben durfte.

... weiter unter echo-online

Florian Trottenberg

echo-online, 26.08.2017
echo-online, 26.08.2017 Foto: Vollformat/Marc Schlüter


MGV Liederkranz unter neuer Leitung.

Florian Trottenberg neuer Chorleiter beim MGV

Das hätten wir Sänger nicht gedacht, dass es so schnell und so gut mit einem neuen qualifizierten Chorleiter klappt. Doch von vorne. Wie bei vielen anderen Männergesangvereine in unserem Lande, so könnte es auch dem MGV Liederkranz Büttelborn eines Tages ergehen. Nur noch wenige Akteure stehen auf der Bühne und tragen brav mit nicht mehr ganz so kräftigen Stimmen ihre Volkslieder vor. So könnte es in ein paar Jahren aussehen, lässt man den Dingen ihren Lauf. Doch noch ist es nicht soweit und so stellte der MGV bei der letzten Jahreshauptversammlung die Weichen.
Unser Verein war in den letzten 10 Jahre unter Markus Braun sehr erfolgreich. Doch 10 Jahre hinterlassen in einem Männergesangverein auch Spuren und große Lücken und so bleibt es nicht aus, dass die Zahl der Aktiven sich altersbedingt kontinuierlich verkleinerte. Wie erreichen wir neue junge Sänger? Mit alten Volksweisen? Mit ernster Musik? Mit Schlagern oder Rock & Pop? Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen und so gab es eine sehr sachlich lebhafte und faire Diskussion über die zukünftige Ausrichtung des Vereins. Singen muss Spaß machen, wir dürfen nicht mit der Faust in der Hose auf der Bühne stehen, so Hans Funk. Und das ist der Punkt. Singen muss Freude bereiten, es muss uns begeistern und nur so können wir auch unsere Zuhörer begeistern und mit Sicherheit werden wir durch diese Freude am Singen auch neue Sänger begeistern, die den Weg zu uns finden.

Doch diese Neuausrichtung bedeutet auch, dass man neue Wege gehen muss und so wurde bei der Jahreshauptversammlung auch darüber abgestimmt, ob man dies mit einem neuen Chorleiter in Angriff nehmen möchte. Wie schwer dieser Schritt fiel, konnte man bei dem oben erwähnten Meinungsaustausch feststellen. So blieb nur eine geheime Wahl um eine Entscheidung zu fällen. Erschwerend kam hinzu, dass noch kein passender Chorleiter in Sicht war und man nicht wusste, wie lange der Verein benötigt um einen neuen Chorleiter zu finden. Von 32 abgegebenen Stimmen gab es zwei Enthaltungen und 18 Sänger stimmten für eine Neuausrichtung des Chors. Niemand wusste zu diesem Zeitpunkt, wie sich das Ganze entwickeln würde. Um so mehr überraschte uns unser 1. Vorsitzender Michael Hölzgen ein paar Tage später mit der Nachricht, dass er in einem Telefonat, Florian Trottenberg für uns, als neuen Chorleiter gewinnen konnte. Herzlich willkommen Florian.

An dieser Stelle möchte sich der Chor noch einmal ganz herzlich bei Markus Braun für sein Engagement seine professionelle Chorleitung beim MGV Liederkranz bedanken.